Nach vier Jahren gebe ich die Leitung des Unabhängigen FilmFest Osnabrück ab. Die Zeit beim Filmfest Osnabrück war aufregend, ich habe sehr viele neue Erfahrungen sammeln können – jetzt wünsche ich meiner Nachfolgerin Julia Scheck alles Gute! Hier mehr Infos dazu:

Die Kulturwissenschaftlerin Julia Scheck ist neue Leiterin des Unabhängigen FilmFest Osnabrück, das in diesem Jahr zum 31. Mal eine Plattform für sozial engagiertes Kino aus aller Welt bietet und vom 19. bis 23. Oktober 2016 stattfinden wird. Julia Scheck (32) studierte Komparatistik, Slawistik sowie Mittlere und Neuere Geschichte in Göttingen und arbeitete nach ihrem Studium in der Öffentlichkeitsarbeit. Seit 2013 engagiert sich Julia Scheck für das Unabhängige FilmFest Osnabrück und war in den letzten Jahren neben ihrem Engagement in mehreren Filmauswahlgruppen vor allem für die Durchführung des 2013 eingeführten Publikumspreises in der Sektion „Focus on Europe“, für die Umgestaltung des neuen Programmhefts und die im Jahr 2015 herausgegebene Festschrift zum 30-jährigen Bestehen des Festivals verantwortlich.

Zugleich gibt Florian Vollmers die Leitung des Unabhängigen FilmFest Osnabrück nach vier Festivaljahrgängen ab. „Ich bin stolz darauf, dass ich dieses einzigartige und traditionsreiche Filmfestival von 2012 bis 2015 mitgestalten durfte und wünsche dem Unabhängigen FilmFest Osnabrück noch viele erfolgreiche Jahre“, sagt Vollmers. Der 42jährige Medienwissenschaftler und Journalist übernahm das Festival in seinem 27. Jahr und etablierte unter anderem einen Publikumspreis sowie neue Festivalsektionen. Zu seinen Projekten beim Trägerverein Osnabrücker Filmforum e.V. gehörten außerdem ein neuer Außenauftritt des Festivals, Jugend-Workshops wie die „FilmFest-Reporter“, die Einbeziehung neuer Spielstätten wie der Filmpassage sowie die Wiedereingliederung in die Landesförderung der nordmedia Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH und die Aufstockung des Friedensfilmpreises Osnabrück mit der Sievert Stiftung für Wissenschaft & Kultur. Florian Vollmers übernimmt neue Aufgaben in der Organisation des Internationalen Filmfest Emden-Norderney.

Heinrich Funke, Vorstand des Trägervereins Osnabrücker Filmforum e.V.  dankt im Namen des gesamten Vorstands Florian Vollmers für seinen Einsatz für das Unabhängige FilmFest Osnabrück und für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit: „Florian Vollmers hat kontinuierlich darauf hingearbeitet das Unabhängige FilmFest Osnabrück auf breite Schultern zu stellen. Das ist während des Wechsels noch einmal sehr deutlich geworden. Dafür möchten wir Florian unseren Dank aussprechen und wünschen ihm alles Gute für die Zukunft.“

„Wir freuen uns sehr, mit Julia Scheck eine kompetente Kulturwissenschaftlerin für die Leitung des FilmFest Osnabrück gewonnen zu haben, die seit vielen Jahren dem Trägerverein und dem Festival eng verbunden ist und auch für eine Verjüngung von Verein und Festival steht“, sagt Heinrich Funke. „Die neue Leiterin wird dem Festival frische Impulse geben, davon sind wir überzeugt.“ Julia Scheck will unter anderem die Zusammenarbeit mit Schulen, Kindergärten und Studierenden der Universität und Hochschule Osnabrücks verstärken. „Darüber hinaus ist es mir wichtig, dass wir auch in Zukunft ein größeres Publikum in Stadt und Landkreis erreichen“, sagt Julia Scheck. „Ich freue mich auf die Aufgaben, die mich erwarten. Mit den Festivalstrukturen bin ich sehr gut vertraut. Das wird mir für die kommenden Herausforderungen den Rücken stärken.“

http://www.filmfest-osnabrueck.de/julia-scheck-uebernimmt-leitung-des-unabhaengigen-filmfest-osnabrueck/