Das 27. Internationale Filmfest Emden-Norderney, für das ich in der Öffentlichkeitsarbeit und in der Organisation tätig bin, hat mit 24.300 Zuschauern seinen Besucherrekord geknackt:

Mit insgesamt 24.300 Zuschauern geht heute nach acht Festivaltagen das 27. Internationale Filmfest Emden-Norderney mit einem neuen Rekord zu Ende. „Damit übertreffen wir nicht nur unser Ergebnis aus dem vergangenen Jahr, in dem 23.500 Besucher zu unserem Festival kamen, sondern wir knacken auch den Besucherrekord aus dem Jubiläumsjahrgang mit rund 24.000 Zuschauern“, sagt Festivalleiter Rolf Eckard nach Auswertung der Zuschauerzahlen in Emden und auf Norderney. „Trotz sommerlichem Bilderbuch-Wetter konnten wir an allen Spielorten und Festivaltagen eine leichte Steigerung der Besucher verzeichnen, mit Ausnahme von Donnerstag und Freitag, an denen die Zahlen auf dem gleichen Niveau des Vorjahres lagen.“ In der Gesamtbesucherzahl von 24.300 sind auch die Kinobesuche auf der Festivalinsel Norderney inbegriffen, die in diesem Jahr über 5.500 lagen, womit auch der Norderney-Rekord aus dem vergangenen Jahr von 5.100 Zuschauern gebrochen ist. „Dieses erfreuliche Ergebnis werten wir in erster Linie als Ergebnis einer hochqualitativen Programmauswahl – die Besucherinnen und Besucher des Filmfest Emden-Norderney waren vom Programm begeistert“, sagt Festivalleiter Eckard. „Ich glaube aber auch, dass das familiäre Flair unseres Festivals, in dem sich die über 100 internationalen Film-Gäste in lockerer Atmosphäre mit den Festivalbesuchen getroffen haben, zu einer insgesamt noch höheren Akzeptanz geführt hat. Darauf sind wir stolz, und darauf können wir in Zukunft weiter aufbauen.“ Das 28. Internationale Filmfest Emden-Norderney findet vom 7. bis 14. Juni 2017 statt.

http://www.filmfest-emden.de