Zum ersten Mal habe ich in diesem Jahr Pressearbeit für das Internationale Filmfest Emden-Norderney gemacht. Es hat großen Spaß gemacht, ein wunderschönes Festival – Ehrengast war Anna Maria Mühe. Hier die letzte Pressemitteilung:

Mit 23.500 Zuschauern geht heute nach acht Festivaltagen das 26. Internationale Filmfest Emden-Norderney zu Ende. „Damit knacken wir zwar nicht unseren Besucherrekord aus dem Jubiläumsjahrgang mit rund 24.000 Zuschauern, können aber dennoch sehr zufrieden auf ein überaus erfolgreiches Festival zurückblicken“, sagt Festivalleiter Rolf Eckard nach Auswertung der ersten Prognosen. „An sämtlichen Festivaltagen lagen die Besucherzahlen in allen Festivalkinos über denen aus dem vergangenen Jahr – außer am Festival-Freitag, der uns mit 33 Grad und Sonnenschein rund 300 Besucher weniger bescherte.“ Zudem hätten weniger Schulklassen die Schulvorstellungen des Festivals besucht. „Wir lagen diesmal näher an den Sommerferien und damit in den Prüfungsphasen der Schulen“, erklärt Eckard den leichten Rückgang. Zugleich ist die Publikumszufriedenheit beim 26. Internationalen Filmfest Emden-Norderney außergewöhnlich hoch. „Die Bewertungen der Wettbewerbsfilme durch die Publikumsabstimmung hatten so hohe Durchschnittswerte wie noch nie zuvor in der Festivalgeschichte“, sagt Eckard. „Für uns ist das eine Bestätigung, dass wir erfolgreich in eine neue Festival-Ära gestartet sind.“ Auch das Fazit der bundesweiten und internationalen Medien sowie die Rückmeldungen der Festivalgäste seien positiv. Das 27. Internationale Filmfest Emden-Norderney findet vom 1. Bis 8. Juni 2016 statt.